Näh-Zubehör

Sobald Sie Ihre neue Nähmaschine erhalten haben, lesen Sie die Bedienungsanleitung. Dort sehen Sie, welche Zubehörteile bereits mitgeliefert wurden. Ein anderer Weg zu wissen, welche Teile Sie benötigen ist, sich eine Liste mit Zubehörteilen zu machen, bevor Sie ein Projekt starten. Diesen Schritt überspringen viele Leute, um später herauszufinden, dass das Nähen ohne nötige Vorbereitung schwieriger wird. In diesem Artikel sehen Sie, welches Standard-Zubehör in jeden Nähkoffer gehört.

Nähzubehör

Zubehör für jeden Nähkoffer

Nähgarn

Wenn Sie die Option haben auf ein hochqualitatives Nähgarn zurückzugreifen, dann wird sich das nach einiger Zeit bezahlt machen. Besonders wenn Sie viel Nähen wollen ist die Qualität des Fadens wichtig. Ein Baumwoll-Polyestergarn ist die Art von Garn, die sich bei den meisten Nähaufgaben am besten eignet.

Nähnadel

Es kann durchaus frustrierend sein, wenn Sie gerade etwas nähen wollen und plötzlich die Nähnadel bricht. Sehen Sie deshalb immer zu, dass Sie ein paar Extra-Nadeln in Ihrer Nähbox zur Verfügung haben. Sie werden es sich selbst danken, wenn Sie wenig Zeit haben und dieser Fall eintritt.

Garnspule

Nähgarn

Sie werden viele Garnspulen benötigen, besonders wenn Sie bei Ihrer Tätigkeit mehrere Farben benutzen. Bevor Sie eine Garnrolle kaufen, schreiben Sie sich zunächst die Modell-Nr., Kennung oder den Hersteller auf einen Zettel.

Nadelkissen

Egal ob Sie ein normales Nadelkissen oder Nadelkissen für das Handgelenk benutzen, dieses kleine Extra wird Ihnen viel Zeit sparen, wenn Sie die Nadeln im Stoff befestigen. Immer einen passenden Ort zu haben in den Sie die Nadeln beim Nähen schnell und einfach reinstecken können, hilft Ihnen Zeit und Frustration zu sparen.

Nadeln

Allzweck Nadeln sind eine gute Wahl wenn Sie Stoffstücke auf irgendeine Weise fixieren wollen. Es gibt Sie mit flachen oder runden (farbigen) Köpfen. Meine Empfehlung sind Nadeln mit Rundköpfen, da sich diese leichter greifen lassen.

Dampfbügeleisen

Wenn Sie viel nähen wollen ist ein Dampfbügeleisen ein Muss für die meisten Stoffstücke und Säume. Ein stabiles Bügelbrett ist ebenfalls wichtig.

Trennmesser

Ein Trennmesser ist ein magisches Werkzeug für jeden der gerne näht. Es gibt kaum etwas frustrierendes, als einen schlechten Saum zu nähen oder gar die falschen Enden zusammenzunähen. Mit einem guten Trennmesser können Sie schlechte Nähte oder offene Knopflöcher schnell entfernen.

Schneiderschere

Wählen Sie eine Schere die sich besonders zum Schneiden von Stoffen eignet. Wenn Sie Ihre Schneiderschere zum Papierschneiden nutzen, werden die Klingen schneller stumpf. Die beste Option für einen Vollblut-Schneider ist, sich 2-3 Schneiderscheren für verschiedene Tätigkeiten anzuschaffen. Ein gutes Paar Scheren erkennen Sie daran, dass sich der Stoff fast mühelos durchtrennen lässt.

Textilstift/-kreide

Ein Textilstift oder auch Textilkreide ist der einfachste Weg ein Muster oder andere Markierungen auf Ihren Stoff zu übertragen. Die Markierungen des Textilstiftes lassen sich ganz einfach auswaschen und hinterlassen keine Rückstände auf der Kleidung. Nutzen Sie einen gewöhnlichen Stift auf dem Textil, kann es passieren, dass sich die Farbe schlecht auswäscht.

Maßband

Naehen und Messen

Die genaueste Abmessung ist in den meisten Textilprojekten gefordert. Ein Maßband hilft Ihnen, die Abmessungen präzise festzuhalten. Das Maßband ist ebenfalls nicht wegzudenken, wenn Sie einige Änderungen am Saum vornehmen wollen.

Schneideset

Ein Standard-Schneideset enthält einen Cutter, ein Schneidebrett und ein Acryl-Lineal. Dies sind die wichtigsten Werkzeuge für das Quilten. So ein handliches Tool eignet sich besonders wenn Sie unterwegs sind, da es in jede Tasche passt.

Schneiderpuppe

Kleidungsstücke lassen sich in jeder Form und Größe finden. Liegt Ihr Vorhaben darauf viel mit Kleidung zu arbeiten, ist eine dreidimensionale Schneiderpuppe das A und O. Die Schneiderpuppe erlaubt Ihnen den perfekten Anblick Ihres Projektes von allen Richtungen und aus jedem Winkel. Haben Sie die Bekleidung auf der Puppe befestigt, können Sie auch schnell letzte Änderungen und Optimierungen vornehmen.

Nähkasten

Ein Nähkasten eignet sich hervorragend um alle Utensilien und Zubehörteile an einem Platz zu verstauen. So müssen Sie weniger suchen und sind generell besser organisiert für ihre Nähprojekte. Kaufen Sie sich einen Nähkasten, der einklappbare Boxen und verschieden große Behälter besitzt.

Nähkoffer

Ein Nähkoffer wird Ihre Nähmaschine vor Staub und Rosteinwirkungen schützen. Außerdem wird der Transport erleichtert, wenn Sie die Nähmaschine mobil einsetzen oder viel unterwegs sind. Manche Modelle werden mit einer Schutzhülle und einem Tragegriff geliefert. Daher ist dieses Zubehörteil optional.

Photos © Surachai, Aleksandr Kutsayev & artur84 – FreeDigitalPhotos.net

2 Kommentare

  1. Danke für die Liste 🙂 Hilft mir als Nähanfängerin ungemein mich in die Materie einzulesen.

  2. die liste ist echt super .

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*