Ultimative Einführung ins Nähen für Anfänger

Kurze Einführung: Wie bediene ich eine Nähmaschine?

Hier ein hilfreiches Video für alle Nähanfänger. (Dauer: ca. 7 Minuten)

Welche unterschiedlichen Modelle gibt es?

Verschiedene Arten von Nähmaschinen: Es gibt tausende Geräte auf dem heutigen Markt. Die Preisspanne variiert von unter 100 Euro bis zu mehreren Tausend Euro. Die meisten Modelle lassen sich dabei in 2 Kategorien einteilen: mechanisch und computergestützt. Im Folgenden lernen Sie die wichtigsten Aspekte dieser Kategorien und Weiteres können Sie jederzeit dem ausführlichen Review aus unserem Checkverfahren entnehmen.

Mechanische Geräte – Welche sind für Sie geeignet?

Mechanische Nähmaschinen starten bei etwa 40-50 Euro und gehen bis 200 Euro. Benutzt werden Knöpfe und Schalter, um die Einstellungen und den Stich zu ändern. Für Näh-Anfänger sind diese Modelle vollkommen ausreichend und sie eignen sich hervorragend zum Nähen und zum Erstellen von einfachen Kleidungsstücken wie bspw. Karnevalskostüme. Interessant zu wissen ist, dass viele Kunden der mechanischen Modelle diese für die Funktionen loben, die das Gerät nicht besitzt. Warum ist das so? Viele Nutzer suchen nicht nach der modernsten oder teuersten Maschinen mit den meisten Funktionen. Diese können oft Ablenken oder für Verwirrung sorgen, wenn Sie nur einfache Eingriffe durchführen wollen. Unsere Empfehung für Nähanfänger geht an die W6 N 1615. Eine Alternative dazu, mit etwas mehr Funktionsumfang, bietet die Singer 3323 Talent.

Empfehlenswerte Hersteller sind:

Was ist eine Computernähmaschine?

Nähmaschine Test 2014

Weiterhin haben wir für Sie Nähmaschinen mit LCD-Monitoren getestet. Diese können über einen Touchscreen eingestellt werden, um den Stich und die Funktionen anzupassen. Aus diesem Grund werden Computergestützte-Geräte von vielen Benutzern für die Benutzerfreundlichkeit und Einfachheit in Testberichten weiterempfohlen. Eine weitere Gemeinsamkeit ist, dass diese schneller Nähen und das Ziel präziser und berechenbarer gemacht wird. Während einige dieser Modelle einen enormen Preis aufweisen, gibt es erschwinglichere Geräte für unter 200 Euro. Diese haben wir für Sie ausführlich verglichen und Sie finden weitere Informationen in unseren Nähmaschinen Tests.

Klettern Sie die Preisleiter hoch, bekommen Sie eine hohe Komplexität und viele Funktionen geboten. Während ein mechanisches Modell zwischen 10-25 Stiche bietet, finden Sie bei computer-gestützten Modellen weitaus mehr als hundert Näh-Muster. Der Haken: Diese Maschinen kosten schnell über 400 Euro. Gleichermaßen bietet Ihnen ein preisgünstiges Modell möglicherweise nur eine geringe Anzahl an Knopflöchern und ein High-End-Gerät hingegen 12 oder mehr Optionen. Einige Computer-Maschinen werden mit einem USB-Anschluss geliefert. Über Ihren eigenen Computer können Sie damit neue Sticharten und Nähprogramme herunterladen. Ob der Download funktioniert hat, kann sofort mit der Nähmaschine getestet werden.

Wenn Sie Sticken oder Steppen möchten, achten Sie darauf, dass ihr favorisiertes Modell mit dieser Funktion ausgestattet ist. Maschinen die für das Sticken und allgemein für das Nähen hergestellt werden, sind oftmals mit einem Stickrahmen und einer stufenlosen Sitchlängenverstellung ausgestattet. Zusätzlich gibt es bei den meisten Nähmaschinen einen verstellbaren Lüfterhebel. Dieser eignet sich, sobald Sie mit einem dickeren Stoff arbeiten. Weitere nützliche Funktionen sind die Knopflochautomatik, die Schnelleinfädlung und ein Nähfuß den Sie zum Nähen betätigen. Wenn Ihre Maschine diese und weitere Eigenschaften besitzen soll, heißt das im Umkehrschluss nicht, dass Sie zu tief in die eigene Tasche greifen müssen. Viele der von uns getesteten Modelle entsprechen den härtesten Anforderungen an den Kunden und bieten Ihnen ein gutes Preis-Leistungsverhältnis.

Egal für welches Modell Sie sich letztendlich entscheiden, können Sie mit ruhigem Gewissen darauf vertrauen, dass diese einen hohen Sicherheitsaspekt erfüllen. In den letzten Jahren gab es nur ein Modell auf dem US-Amerikanischen Markt, dass durch eine Rückrufaktion vom Markt genommen wurde. Alle anderen Modelle haben in Punkto Sicherheit die volle Punktzahl verdient. Bei unserem Nähmaschine Test versuchen wir bei jedem Modell auf Sicherheitsaspekte einzugehen.

Sie sind noch unsicher und wissen nicht, welche die richtige Maschine für Ihre Anforderungen ist? Werfen Sie einen Blick auf die „Quick-Checklist“ um ein besseres Bild darüber zu bekommen, wie Sie an Ihre Wunsch-Maschine kommen.

Was sollten Sie in 2016 vor dem Kauf der Nähmaschine beachten?

  • Welche Erwartungen haben Sie an das Gerät? Beantworten Sie die Frage so ehrlich wie möglich. Andernfalls überzeugen Sie sich vielleicht selbst, dass Sie jede Eigenschaft und jedes Nähprogramm der Maschine benutzen werden und später bereuen Sie eventuell, dass das Gerät zu komplex ist. Eine Nähmaschine für Anfänger benötigt weniger Funktionsumfang als eine für Vollblutprofis.
  • Spontankauf oder langfristige Anschaffung? Die Antwort auf diese Frage kann Sie in die gewünschte Richtung leiten. Sie hilft Ihnen die Auswahl einzugrenzen.
  • Einfaches Nähen oder spezialisierte Tätigkeit? Stepp- oder Stickmaschinen werden Ihnen wenig weiterhelfen, wenn Sie das Modell nur zum Flicken oder Saumen nutzen möchten. Eine Maschine, die sich auf speziell eine Tätigkeit fokussiert, sollte eine Zweitanschaffung und keine Primäranschaffung sein.
  • Komplexität der Maschine: Benötigen Sie wirklich alle Eigenschaften? Vermeiden Sie die höhere Investition, bis Sie sicher sind, dass Sie alle Funktionen nutzen werden. Stärken Sie zunächst Ihre Grundlagenfertigkeit im Nähen, damit Sie sich nicht überfordert fühlen.
  • Sind Sie viel unterwegs? Wenn Sie die Maschine oft unterwegs mitnehmen, achten Sie darauf, dass Sie nicht viel Gewicht hat und in Ihr Gepäck passt.
  • Wie oft nutzen Sie die Maschine voraussichtlich? Sollten Sie die Maschine regelmäßig nutzen, investieren Sie in eine Computermaschine. Warum? Wiederkehrende Tätigkeiten lassen sich über die komfortablere Einstellungsmöglichkeit schneller und besser bewältigen.

Damit haben Sie nun den ersten Einstieg in die Welt der Nähmaschinen. Weitere Artikel finden Sie in unserem Blog. Suchen sie nach speziellen Testberichten, finden Sie diese im oberen Menü.